Spenden

Pastor Dr. Martin Werth

Direktor

Das Johanneum ist ein Spendenwerk. Es gibt keinen großen Geldgeber, keine staatlichen oder kirchlichen Steuermittel.
Mit den Beiträgen der Studierenden decken wir ca. 20 % unserer Ausgaben. Die restlichen 80 % benötigen wir durch Spenden.
Das gelingt seit über 100 Jahren. Damit es auch weiterhin gelingt, freuen wir uns über Ihre Unterstützung durch eine einmalige oder eine regelmäßige Spende.
Damit fördern Sie die Ausbildung missionarisch engagierter Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter für unsere Kirche und viele freie Werke.

Herzlichen Dank

Mehr über das Johanneum erfahren

Bankverbindung

Ev. Bank eG in Kassel
IBAN DE57 5206 0410 0000 0005 31
BIC GENODEF1EK1

Bitte geben Sie bei Ihrer Überweisung Ihren Namen und Ihre Anschrift an. Gerne möchten wir uns bei Ihnen bedanken und Ihnen eine Spendenbescheinigung zusenden.

PayPal

Für Spenden über PayPal nutzen Sie diesen Button.
Es fallen Gebühren an, die von Ihrer Spende abgezogen werden.

Herbst- und Frühjahrsbericht

Zweimal jährlich erscheint ein Bericht aus unserer Arbeit mit aktuellen Informationen und thematischen Impulsen. Sie können den Bericht auf unserer Homepage online lesen.

Hier finden sie die Berichte auf unserer Homepage.

Gerne senden wir Ihnen unsere Berichte kostenlos zu. Sie können diese über unser Kontaktformular anfordern.

Frühjahrs- oder Herbstbericht über das Kontaktformular anfordern.

Weitere Möglichkeiten zu spenden:

Feiern, Geburtstage und Jubiläen

Sie haben eine Familienfeier, z. B. einen runden Geburtstag, ein Jubiläum, einen besonderen Hochzeitstag und wissen eigentlich nicht, was Sie sich wünschen sollen. Gerne können Sie für das Johanneum sammeln. Zur Information Ihrer Gäste senden wir Ihnen dazu im Vorfeld unsere aktuellen Veröffentlichungen zu. Bei Interesse, melden Sie sich einfach per Email oder über unser Kontaktformular.

Wenn wir eine Liste mit Namen, Adressen und Spendensummen der Spenderinnen und Spender bekommen, senden wir diesen auch gerne Spendenbescheinigungen zu.

Traurige Anlässe

Viele Menschen, die dem Johanneum verbunden sind und jahrelang treu gespendet haben, möchten dem Johanneum auch über ihren Tod hinaus etwas Gutes tun. Dazu stehen verschiedenen Wege offen:

  • Eine Schenkung zu Lebzeiten: Das ist der einfachste Weg, weil die Erben nicht mehr mit der Abwicklung belastet werden.
  • Eine Kondolenzsammlung statt Blumen bei der Beerdigung: Oft sieht man auf Todesanzeigen Hinweise dazu, dass auf Blumenspenden verzichtet wird, und stattdessen ist ein Spendenzweck angegeben. Hier kann gerne auch für das Johanneum gespendet werden. Wenn wir Informationen zu Namen und Adressen der Spenderinnen und Spender erhalten, stellen wir natürlich auch Spendenbescheinigungen aus.

Eine Berücksichtigung des Johanneums im Testament als Erbe oder Vermächtnisnehmer: In Ihrem Testament können Sie das Johanneum als Erben einsetzen und uns so einen Teil Ihres Vermögens vererben. Das Johanneum wird damit Teil der Erbengemeinschaft.
Wenn es keine Erben gibt, würde ansonsten der Staat das Erbe erhalten.
Außerdem besteht die Möglichkeit, das Johanneum in Ihrem Testament mit einem Vermächtnis zu bedenken. Ihre Erben sind dann dafür verantwortlich, dass dieses Vermächtnis ausgeführt wird.

Spenden beim Einkaufen


Hier geht’s zu unserem Spenden-Shop.

Hier geht's zu unserem Spenden-Shop.

Spenden über Spendenportale

Weiterhin sind Spenden für konkrete Projekte über das Portal „Gut für Wuppertal“ möglich. Über Sonderaktionen auf dieser Plattform informieren wir im Vorfeld auf unserer Facebook-Seite.
Wenn Sie über Spendenaktionen per E-Mail informiert werden möchten, senden Sie uns gerne eine E-Mail mit dem Stickwort "Gut für Wuppertal" an: info@johanneum.net

Rufen Sie uns gerne an, dann können wir über die richtige Form für Sie sprechen: Tel: 0202/31700